Hinweis: Diese 7 Signale deuten auf ein Blutgerinnsel hin!

Wäre das Leben nicht viel einfacher, wenn Sie vorher schon wüssten, wann Sie krank werden? Nicht um sich darauf vorzubereiten, sondern um es zu verhindern. Im Falle einer Erkältung oder Grippe ist es leider nicht möglich, aber wussten Sie schon, dass ihr Körper regelmäßig (weit) im Voraus anzeigt, wenn eine Erkrankung im Anmarsch ist? Nehmen wir als Beispiel eine Thrombose. Das klingt harmlos, kann aber fatale Folgen haben, wenn das Gerinnsel die Lunge oder das Herz erreicht.

Wenn ein Blutgerinnsel in einer Arterie auftritt, spricht man von einer arteriellen Thrombose, die beispielsweise einen Herzinfarkt oder einen Hirninfarkt verursachen kann. Das klingt alles andere als gut. Wie ideal wäre es nun, wenn Ihr Körper ein oder mehrere Signale sendet, um Sie vor einer Thrombose zu warnen? Ich habe gute Neuigkeiten: Ihr Körper macht das! Aber was sind das für Signale?

1. Herzrasen.
Ein Blutgerinnsel in der Lunge kann dazu führen, dass die Sauerstoffversorgung der Lunge eingeschränkt oder blockiert wird. Das muss das Herz kompensieren, indem es schneller schlägt.

2. Brustschmerzen
Viele Menschen verwechseln die Symptome einer Lungenembolie mit einem Herzinfarkt, weil die Schmerzen ähnlich sind. Im Unterschied zum Herzinfarkt fühlt man bei einer Lungenembolie ein schmerzhaftes Stechen in der Lunge, das schlimmer wird, wenn man tief einatmet.

3. Ungeklärter Husten
Oft wird Husten mit einer Erkältung oder Kehlkopfentzündung in Verbindung gebracht. Wenn Sie allerdings an einem trockenen, unerklärlichen und plötzlich auftretendem Husten leiden, kann ihr Körper Sie vor einer Lungenembolie warnen. Husten Sie Schleim und/oder Blut? Rufen Sie direkt ihren Arzt an!

4. Hautverfärbung
Wenn Sie an einer (tiefen) Venenthrombose leiden, ist es möglich, dass ein großer roter Fleck auf ihrem Arm oder Bein erscheint. Fühlt es sich auch warm und weich an, wenn Sie ihn berühren? Das ist ein deutliches Signal ihres Körpers bei einer Thrombose.

5. Arm- oder Beinschmerzen
Es fühlt sich vielleicht “nur” wie eine Verkrampfung in den Armen oder Beinen an, aber seien Sie vorsichtig: Werden die Schmerzen schlimmer beim Gehen oder Ausstrecken? Ja? Kontrollieren Sie, ob die Haut rot und geschwollen aussieht. Tut sie das auch? Dann sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen, denn Sie haben wahrscheinlich eine Thrombose.

6. Eingeschränkte Sicht
Sehen Sie schlecht und leiden Sie normalerweise nicht oder kaum darunter? Treten Ihre Beschwerden zusätzlich mit Schwindel und Gleichgewichtsstörungen auf ? Wahrscheinlich leiden Sie an einem Blutgerinnsel, das sich in den zum Auge führenden Arterien befindet.

7. Erbrechen
Wenn Sie unter einem Darminfarkt oder einem Blutgerinnsel im Bauchraum leiden, kann sich das durch Übelkeit, starke Bauchschmerzen und Erbrechen äußern.

Leiden Sie an diesen Symptomen und denken Sie, dass Sie eine Thrombose haben? Zögern Sie nicht und rufen Sie ihren Arzt an. Es geht schließlich um ihre Gesundheit, und die ist unglaublich wichtig. Vergessen Sie nicht, diesen Artikel mit ihren Freunden zu teilen!

Auch interessant