Einen Monat vor einem Herzanfall, beginnt dein Körper dich bereits zu warnen. Hier folgen 6 Anzeichen speziell für Frauen.

Täglich erleiden hunderte von Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Darum ist es sehr wichtig, dass man die Warnzeichen des eigenen Körpers erkennt, um rechtzeitig Hilfe suchen zu können. Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht und anhaltender Stress sind einige Faktoren, die das Risiko für einen Herzinfarkt oder Herzanfall erhöhen.

Gesund zu leben und gut für sich zu sorgen kann also das Risiko für einen Herzinfarkt senken. Sollte man jedoch dennoch von einem Herzinfarkt getroffen werden, wird der eigene Körper einen schon einen Monat zuvor warnen. Wenn man diese Anzeichen an sich feststellt, kann man noch Hilfe suchen, um schlimmeres zu vermeiden! Darum ist es so wichtig, dass man diese Anzeichen erkennt, man kann damit Leben retten!

1. Schwächegefühl – Eines der am Häufigsten auftretenden Symptome ist das Gefühl, dass der Körper erschlafft. Der Körper fühlt sich dann ganz schwach an, weil eine Ader am Herzen abgeschlossen ist. Das bedeutet eine schlechtere Durchblutung, die Muskeln bekommen weniger Sauerstoff, was zur Muskelerschlaffung führt und auch der Gefahr leichter zu fallen.

2. Schwindel und Schweißausbrüche – Auch dies ist die Folge einer schlechteren Durchblutung. Wenn weniger Blut ins Gehirn gepumpt wird, kann man sich schwindelig fühlen. Der Körper kann sich dann auch klamm und verschwitzt anfühlen. Das Gehirn benötigt ausreichend Blut uns Sauerstoff, um den Körper gut funktionieren zu lassen.

3. Druck auf der Brust – Wenn man einen Druck auf der Brust fühlt, sollte man dies immer von einem Arzt untersuchen lassen. Vor allem dann, wenn man sowieso bereits zu einer Risikogruppe gehört. Der Druck auf der Brust wird im Falle eines sich ankündigenden Herzanfalls immer mehr zunehmen. Der Druck und die Schmerzen können auch in andere Körperteile ausstrahlen, z.B. in die Arme, Schultern und den Rücken.

4. Erkältung und Grippe – Viele Menschen, die bereits einen Herzanfall erlitten haben, beschreiben auch grippeähnliche Symptome in der Periode, bevor der Herzanfall sie traf.

5. Müdigkeit – Fühlst du dich oft Müde? Auch Müdigkeit ist ein Symptom, dass die Durchblutung des Herzens schlechter ist. Wenn das Herz schlechter durchblutet wird, muss es schwerer arbeiten, um den Blutkreislauf aufrecht zu erhalten. Das macht sich bemerkbar, indem man sich müde fühlt.

6. Kurzatmigkeit – Ein weiteres Warnsignal deines Körpers ist Kurzatmigkeit. Wenn sich die Blutgefäße verengen, bekommt auch die Lunge weniger Blut, wodurch auch sie ihre Aufgabe nicht mehr so gut erfüllen kann. Herz und Lunge arbeiten eng zusammen. Wenn einer der beiden weniger gut funktioniert, hat dies auch direkten Einfluss auf den anderen.

Wenn man diese Symptome erkennt, sollte man einen Arzt aufsuchen. Vergiss nicht diese wichtigen Informationen mit deinen Freunden zu teilen!

Auch interessant