Das passiert, wenn Sie Wasser auf nüchternen Magen trinken.

Viele Menschen beginnen den Tag mit einer Tasse Kaffee, Tee oder einem Glas Milch. Andere hängen unter dem Wasserhahn, um nach dem Zähneputzen einen guten Schluck kaltes Leitungswasser zu trinken. Das ist schön und erfrischend und Sie scheinen direkt wach zu werden. Aber wussten Sie, dass es besser ist, kaltes Wasser nicht auf nüchternen Magen zu trinken? Warmes Wasser bietet nämlich viel mehr gesundheitliche Vorteile! Wir haben 7 davon für Sie aufgelistet.

1. Durchblutung
Zunächst einmal verbessert ein Glas warmes Wasser die Durchblutung, was sich auch positiv auf Muskeln und Nerven auswirkt. Eine gute Durchblutung ist wichtig für einen gut funktionierenden Körper. Auf diese Weise erhalten Ihre Muskeln mehr Blut und können sich dadurch besser entspannen. Mit dem zusätzlichen Vorteil, dass Sie weniger Muskelschmerzen bekommen und seltener müde sind.

water

2. Verdauung
Eine volle Tasse warmes Wasser auf nüchternen Magen kann Ihren Körper von angesammelten Ablagerungen reinigen. Wasser und andere Flüssigkeiten stimulieren das Verdauungssystem und helfen unserem Körper, die Nahrung besser zu verdauen. Trinken Sie beim Essen gerne ein Glas kaltes Wasser? Dann wäre es besser, es durch ein Glas warmes Wasser zu ersetzen. Das Trinken von kaltem Wasser koaguliert das Öl und die Fette in der Nahrung, wodurch die Verdauung erschwert wird und sich Fett ansammelt. Durch das Trinken von heißem Wasser können Sie Ihrem Verdauungssystem helfen. So werden beispielsweise gute Baustoffe leichter in den Körper aufgenommen und Abfallstoffe schneller abgesondert. Lies auf der nächsten Seite weiter.

Auch interessant